Ein paar einleitende Worte:

In einem Brauerhandbuch von 1937 fand ich ein nettes Schlusswort, welches perfekt hier hineinpasst und als einleitende Worte den Hobbybrauer stets begleiten mögen:
Umständlich und schwierig ist es [...] aus Hopfen und Malz ein wirklich gutes Bier zu brauen, dies ist eine Kunst, auch heute noch. Und es ist nicht so, daß diejenige Brauerei, welche mit den modernsten Maschinen arbeitet, auch unbedingt das beste Bier herausbringen muß. Freilich haben Wissenschaft und Technik große, unentbehrliche Fortschritte und Verbesserungen gebracht, aber letzten Endes ist es der Mensch, der Brauer, der durch kluges, gewissenhaftes Arbeiten, durch feines Beobachten und durch richtiges Zusammenfassen aller Bedingungen das gute deutsche Bier herstellt. Jeder in der Brauerei, Leitender wie Gefolgsmann, hilft daran mit.
Nur wenn ein Betrieb zusammenarbeitet, nur wenn alle Umstände berücksichtigt werden und das Für und Wider gegeneinander abgewogen werden und im Sinne des Ganzen geregelt wird, kann ein guter, edler Tropfen zustande kommen.

aus: “Brauerhandbuch” 1. Auflage 1937 von Dr.-Ing. Karl Hennies

 

 

 

Und neues vom Hopfezopfer...

 

Zu dieser Seite:

bj1Mein Brau-Journal wurde wieder aktualisiert in der Version 01.02.2021, veröffentlicht 24.04.2021. Es wurden einige Bugs entfernt und neue Features hinzugefügt. U.a. ist jetzt ein automatischer Etikettengenerator integriert und eine How-To-Anleitung, um Eure Biere bei Untappd hochzuladen und einen QR-Code zu generieren. Es gibt einen Brauwassermanager. Der Gär- und Lagerbericht wurde zudem auf einer Seite zusammengefasst. Und einiges mehr.

Schaut doch einfach mal vorbei

 

Bierbrauerei.net ging bereits 2002 online. Sie befindet sich also derzeit im 19. Jahr. Aber sie konnte nicht mit der Entwicklung ganz mithalten. Sie entstand, als es noch kein Ali-Express gab, kaum Brau-Vollautomaten und auch NC-Kegs waren zwar verbreitet, aber noch nicht der aktuelle Stand der Hobbybrautechnik. Dies war eine Zeit, als man sich noch viel selbst basteln musste, mit Materialien aus dem Baumarkt und wenigen Online-Shops. Daher wirkt vieles heute antiquarisch, aber ich werde dies hier weiterhin online halten, auch wenn den “doppelten Oscar” sicher keiner mehr praktiziert. Aber diese Seite gibt neben sicher noch guten Anleitungen im “Technikum” einen guten Einblick in die Hobbybrauerzeit der Jahrtausendwende,

In diesem Sinne
Hopfen und Malz, Gott erhalt’s
Euer Dirk

a055

Habt Ihr Fragen oder Anregungen, dann schreibt mir:
braumeister at20x20 bierbrauerei.net

 

Impressum - Copyright © (V5.0) 2002-21 by Dirk Hetkamp

 

 

 

 

 

 

banner5_bierbrauerei-net
facebook_40x40
instagram40x40
logo60_gif
Like me on UNTAPPD